Dieser Shop verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Seite bleiben stimmen Sie unseren Cookie-Richtlinien zu. Ich stimme zu

Programmbox für "Revenge CTS V3" 1:8 / 1:10Neu

Artikel-Nr.:  2110052
Programmbox für "Revenge CTS V3" 1:8 / 1:10 - Bild 1
ehemaliger UVP:2)
47,54 EUR(inkl. MwSt.)
Bei uns sparen Sie somit:
16 %
Hersteller: Absima
Absima
Verfügbarkeit:(Lieferzeit: 1-2 Tage)
39,95 EUR
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
Stück
Programmbox für "Revenge V3" Brushless Regler Serie 1:8 & 1:10
 
Top Features:
  • Holt die beste Performance aus Deinem Revenge V3 Fahrtenregler
  • Über 19 Einstellprogramme

Technische Daten:

  • Maße (LxBxH): 84 x 73 x 16 mm
  • Gewicht: 76 g
  • Betriebsspannung 6.0 V

Diese Parameter lassen sich auf die persönlichen Bedürfnisse abstimmen:

Operating Mode:

"For/Brake" - Wettbewerbsmodus:  In diesem Modus stehen die Funktionen Vorwärtsfahrt und Bremse zur Verfügung. 

"For/Reverse/Brake" - In diesem Modus stehen die Funktionen Vorwärtsfahrt/Rückwärtsfahrt/Bremse zur Verfügung. Tipp: zwischen der Umschaltung von Vorwärtsfahrt auf Rückwärtsfahrt wird die Motorbremse in der Neutralstellung automatisch aktiviert und das Fahrzeug muss vollständig anhalten bevor die Fahrtrichtung geändert werden kann.

"For/reverse" - dieser Modus ist speziell für den Einsatz in Crawlern konzipiert. Dabei lässt sich die Umschaltung der Fahrrichtung ohne "Zwischenstopp" direkt ändern. Tipp: verwenden Sie diesen Modus ausschließlich für den Einsatz in Crawlern - bei anderen Modellen können Schäden am Fahrzeug und/oder der Elektronik entstehen.

Reverse Speed:

In dieser Einstellung entscheiden Sie über die Leistung bei Rückwärtsfahrten

Voltage Cut-Off:

Diese Einstellung dient zum Schutz Ihres LiPo Akkus vor Unterspannung. Dabei schaltet der CTS V3 bei erreichen der eingestellten Mindest-Zellspannung in den Schutzmodus und Ihr Modell lässt sich nicht mehr flüssig fahren. In diesem Fall bitte Fahrzeug anhalten und den Akku laden. Tipp: beachten Sie unbedingt die Herstellerangaben zur Mindest-Zellspannung Ihres LiPo Akkus - dieser Wert darf nicht unterschritten werden ! Gefahr der Tiefentladung.

Drake Brake:

Diese Funktion kann auch als automatische Bremse bezeichnet werden und simuliert die eigentliche Motorbremse. Tipp: 10% Motorbremse hilft oft, das Modell am Kurveneingang zu stabilisieren und konstante Rundenzeiten zu fahren.

Initial Brake :

Über diesen Modus kann die min. Bremskraft eingestellt werden, also die mindest Bremswirkung die sofort zur Verfügung steht. Beispiel: Sie haben einen Wert von 20% eingestellt und bei Betätigung der Bremse steht Ihnen diese Mindest-Bremswirkung sofort zur Verfügung. Tipp: bei Verwendung der 0% Einstellung oder der Drake Brake bekommen Sie eine sehr lineare Bremswirkung.

Brake Strength:

Damit wird die maximale Bremskraft eingestellt. In der Regel reicht hier ein Wert um 80% aus. Tipp: Sie können die Bremse zudem über die EPA-Einstellungen auf Ihrer Fernbedienung einstellen (bei vielen Modellen möglich - z.B. Absima CR4T Ultimate).

Brake Frequenzy:

Hier lässt sich der Wirkungsgrad der Bremse festlegen. Tipp: bei einer niedrigeren Einstellung ist die Bremskraft größer, da ein höherer Wert eine gleichmäßigere Bremskraft ergibt.

Punch Profile:

Bei Ihrem gewünschten Startpunsch kann zwischen den Werten 1-9 variiert werden

1-3 ein sanfter Start, idealerweise mit sehr wenig Strecken-Grip

4-6 ein etwas kraftvollerer Start, ideal für modifizierte Motoren mit mittlerem Grip

7-9 ein sehr aggressives Startverhalten, ideal für Stock-Klassen mit hohem Grip

BT Soft Power:

Feineinstellung der Beschleunigungs-Entfaltung. Tipp: bei einem hohen Wert ( max. 20 ) entwickelt sich die Beschleunigung besonders "smooth" - das hilft bei rutschigen Bedingungen kontrolliert zu starten.

BT Soft TH Range:

Hier kann das Wirkungsspektrum der BT Soft Power mit Start- und Endwert eingestellt werden. Beispiel: ist der Wert auf 20% eingestellt, beginnt die Wirkung bei 0 und endet bei 20%.

Drive Frequency:

Der eingestellte Wert gibt an, mit welcher Frequenz der Regler arbeiten soll. Je niedriger der Wert, desto mehr Leistung steht ihnen am Anfang zur Verfügung. Je höher der Wert, desto mehr Leistung wird im mittleren und oberen Drehzahlbereich geliefert. Tipp: Die besten Erfahrungen haben wir mit 8 Khz oder dem Null-Boost-Modus bei Serienmotoren mit 4 Khz gemacht.

Neutral Deadband:

Dies zeigt, wie empfindlich der Regler in der Neutralstellung reagiert.

Temperature Set:

Über den eingestellten Temperaturwert wird festgelegt, wann der Regler die Schutzabschaltung aktiviert - Schutz vor Überhizung

Cost Value:

Reduziert die Motorbremswirkung. Je höher der eingesetzte Wert, desto mehr rollt das Auto in der Bremshebel - Neutralstellung.

Boost timing:

Mit dieser Einstellung ändert sich das Timing über das gesamte Motordrehzahl-Spektrum. Tipp: bitte ändern Sie die Einstellungen immer nur in kleinen Werten, da ein zu großer Schritt sich negativ auf die Effizienz des Motors auswirken und diesen beschädigen kann. Behalten Sie dabei auch immer die Temperatur im Auge.

Boost Timing RPM:

Zeigt an, bei welcher Motordrehzahl das Boost-Timing aktiviert ist.

Boost Timing ACC:

Acc = Beschleuniger. Dies gibt an, bei wie vielen Umdrehungen sich das Timing jedes Mal um 1 Grad ändert.

Turbo Timing:

Die Turbo-Steuerung ist der Boost-Steuerung ähnlich und wuirkt sich bei Vollgas aus. Tipp: bitte ändern Sie die Einstellungen immer nur in kleinen Werten, da ein zu großer Schritt sich negativ auf die Effizienz des Motors auswirken und diesen beschädigen kann. Behalten Sie dabei auch immer die Temperatur im Auge.

Turbo ON Slope:

Die Turbosteigung gibt an, wie viele Grad pro 0,1 Sekunden nach dem Turbo-Timing bei Vollgas hinzugefügt werden sollten.

Turbo OFF Slope:

Die Turbo-Off-Steigung gibt den Grad an, in dem die Turbo-Steuerzeiten unmittelbar nach dem Vollgesbetrieb nach unten verschoben werden sollten. Bei der Einstellung auf Instant geschieht dies sofort.

Turbo Delay:

Diese Einstellung funktioniert als Verzögerung im Vollgasbetrieb. Wenn Sie die Verzögerung auf 0 eingestellt haben, so schaltet die Turbo-Zeitsteuerung bei Vollgas sofort um.

Reverse Rotation:

Damit kann die Drehrichtung des Motors verändert werden.

BEC Voltage:

Auswahl der BEC-Spannung 7,4V oder 6V

Restore Default:

Hier kann der CTS10 V3 auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden.

Max ESC Temperature:

Die Programmierbox kann verwendet werden, um die maximale ESC-Temperatur auszulesen.

Max Motor RPM:

Mit Hilfe der Programmierbox kann die maximal erreichte Drehzahl ausgelesen werden

 

Lieferumfang:

  • 1 St. Programmbox V3
  • Kurzbedienungsanleitung
Durchschnittliche Kundenbewertung: 
Anzahl der : 0
Schreiben Sie eine Bewertung zu diesem Artikel und teilen Sie Ihre Beurteilung anderen Besuchern mit!